..
PSYCHOSYSTEMS
PROGRESSIVE REBEL

Mein Name ist Serge Urbach. Ich bin seit fast 8 Jahren als Grafik-Designer tätig - seit 2004 als Freiberufler unterwegs - was ich als ziemlich angenehm und ungezwungen empfinde. Der Name "psychosystems" entstand vor einigen Jahren in der Zeit meiner beruflichen Anfänge. Die Bedeutung ist komplex und zugleich sehr simple. Die Psyche ist komplex und immer anders. Alles, was uns umgibt, geht nicht an ihr vorbei. Emotionen, Ängste, Stolz, Kreativität, Macht, Überschätzung, Nüchternheit, Transparenz, Komplexität - sie ist individuell und dadurch sehr inspirierend. Wir urteilen, wir idealisieren, wir vergleichen und assoziieren - ein natürlicher Prozess in der Natur des Mensches. Sie kontrolliert unsere Emotionen, lässt Assoziationen wachsen, macht uns zu dem, was wir sind. Die Sinne wie Sehen, Hören, Fühlen sind die wichtigsten in der Medienbranche. Die Sinnessysteme, so könnte man ausdrücken, sind in dem Namen enthalten. Zugleich steht Psycho für etwas verrücktes, widersprüchliches, paradoxes – als Homage oder Kritik zu interpretieren. Nicht näher ins Detail zu gehen, könnte man es als ein rebellischer Ausdruck gelten lassen. Print-Produkte, sprich Druckmedien, sind die effektivsten und aussagekräftigsten Produkte überhaupt. Egal ob Visitenkarten, Promo-Flyer oder Produktbroschüren - sie gelten und wirken am authentischsten, da sie eine "physische" Darreichungsform darstellen und den ersten Eindruck verschaffen. Ein Buch in der Hand wirkt auf die Konsumenten anders als z.B. das elektronische Buch auf dem Laptop, obwohl sie beide den gleichen Inhalt haben. Druckmedien sind, so könnte man sagen, die schwierigsten und zugleich exklusivsten Produkte in der Werbe-/Medienbranche. Bis das Produkt Endstadium erreicht, muss es viele Arbeitsschritte hinter sich lassen: Beginnend mit Konzept/Ideen geht es weiter zum Content, dem Inhalt (visuell und/oder textlich). Ein wichtiger Punkt ist das Zusammenspiel zwischen Farben, Typo, Message und physischen Eigenschaften des Werbeträgers. Bei Hybrid-Trägern wie z.B. Verpackungen jeglicher Art (CD-Cases, Software- und Lebensmittelverpackungen) muss alles abgestimmt sein, letztendlich ist der Verkauf/Verbreitung des Produktes entscheidend vom Design der Packung abhängig. Die Bedeutung von Web/Internet-Präsentationen hat in den letzten 5 Jahren enorm zugenommen, da das Internet eine kostengünstige und vor allem flexible Plattform für das eigene Geschäft bietet. Die Flexibilität des WWW nutzen Firmen mittlerweile aus vielen Gründen, z.B. weil man ein Produkt global vermarkten kann - so wachsen Image und Popularität der Marke/Firma gleich mit. Auch Kleinunternehmer profitieren davon wie z.B. eine Reihe der freischaffenden Berufler oder Nebenberufler, die via Net ihre Dienstleistungen/Produkte anbieten. Zusätzlich kann eine professionell gestaltete Webpräsenz das Image und den Bekanntheitsgrad enorm fördern, egal ob z.B. für einen Designer, Musiker oder Privatperson. Das Internet bietet heute mehr als nur das reine Präsentieren von Produkten sondern stellt technische Möglichkeiten zur Verfügung, die weit darüber hinaus gehen: Interaktion mit ihren Kunden, Online-Shops, Umfragen, Promo-Sites als Web-Visitenkarte uvm. Photo-Produkte - ein wichtiger Teil der Präsenz, ergänzend oder vordergründig, hat emotionale Wirkung auf die menschliche Psyche. "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte"- ein bekanntes Sprichwort, das man wortwörtlich nehmen kann. Die konzeptionelle Erstellung von Bild-Matrizen für das Web ist auf jeden Fall notwendig, da das Web allgemein eine gewisse Distanz beinhaltet. Eine visuell ansprechende Homepage wirkt gleich lebendiger und direkter. Das Lifestyle-Magazin verführt schliesslich seine Leser auch mit eindrucksvollen Bildern etwas Neues auszuprobieren. Der Flyer mit einem aussagekräftigem Motiv wirkt gleich "GROSS" im Vergleich zu seinen grossen Bruder - dem Plakat -; durch handliche Form, richtiges Motiv und hochkomprimierte Information erhält man viel Wirkung in kürzeste Zeit. Deshalb sind Flyer das meist genutzte Medium in der Print-Werbung. Reproduktionen, Restaurationen, Photo-Montagen, Stilisierung, Lizenzbilder, Bilder auf Bestellung, Picture-Walls (3x3 Bilder als Collage oder Einzel-Motiv für das passende Ambiente), Interieur- und Fassadensimulation, Geschenk-Idee in Posterformat (optional: Papiersorten, Stiliesierung, Kappa-Karton, Rahmung). Media, sprich Firmen-Präsentation auf CD, DVD-Mastering, digitale Produktkataloge, interaktive Anwendungen. Die Extras zur Komplettierung der Produktpalette in Form von 3D-Ansichten, interaktiver Simulation von Gerätefunktionen egal ob für das Web oder auf DVD. Multimediales Exposé von Dienstleistungen/Produkten als Alternative zum Print. Das digitale Portfolio ist besonders attraktiv für Kleinunternehmer wie Modedesigner, Visagisten, Stylisten, Friseure, Fotografen, Models, Ärzte usw. Farben - die Wirkung ist unbewusst und mehrschichtig. Seit eh üben Farben eine "unsichtbare" Macht über Menschen aus: Beinflussung, Warnung, Beruhigung, Inspiration, Wut und Glück. Wer Kenntnis über die Wirkung von Farben hat oder diese einzusetzen weiß, hat ein wichtiges Instrument zur Verfügung, um subtil Aussagen , bezogen auf ein Produkt, zu unterstreichen oder insgesamt den gewünschten Effekt zu erreichen. Die Präzision der Darstellung von Farben ist wichtig und unentbehrlich. Wer schon mal versucht hat ein Urlaubsmotiv auszudrucken, hat sich über verfälschte Farben und Helligkeit geärgert. Wie kommt's? Das Farb-Management-System ist komplex, aber nicht schwer zu erlernen. I/O (englisches Begriff für Eingang/Ausgang) muss abgestimmt sein; "I" steht für alle Input-Geräte wie Scanner, Digitalkamera usw. "O" steht für Output-Geräte wie Drucker, Offset-Systeme usw. Monitor und Drucker sollen aufeinander abgestimmt sein, d.h. das Druckergebnis so nah wie möglich dem digitalen Abbild entsprechen. Monitore werden mit speziellen Kalibrierungsgeräten so angepasst, das unabhängig von Hersteller oder Monitor-Art, referenzielle Ergebnisse erzielt werden. Das am Ende erstellte Farb-Profil ist so zu sagen ein Farbkorrektur-Treiber, der gemessene Werte korrigiert und die Abweichungen im Vergleich zu Referenz-Werten kompensiert. Ihr Drucker nutzt genau das selbe Prinzip. Die Drucker haben unterschiedliche Druck-Technologien, Tintenzusammensetzung und Druck-Auflösung. Deshalb werden die Profile abhängig von der Papiersorte und Druck-Auflösung erstellt und verwendet. Für weitere Information über Farb-Management klicken Sie bitte hier. SELF SYSTEM - ultimative, kostengünstige Lösung für die Erstellung eigener Flash-Homepages in kurzer Zeit. Der Flash basierte Site-Constructor hilft Ihnen, schnell und kreativ bis zu 64 Seiten* zu erstellen/verwalten. Das System bietet ihnen einzigartige Möglichkeiten, die aus einer Symbiose aus Flash basierten Objekten und deren Möglichkeit zur vielfältigen Stilisierung besteht, die so mit keinem herkömmlichen Web-Editor erstellt werden können. SELF SYSTEM beinhaltet also einen Flash-Editor, stellt ein eigenes CMS dar und macht sogar externe Grafikprogramme überflüssig, da Objekte und Grafiken intern vielfältig stilistisch manipuliert werden können, um einen besonderen Eindruck zu erzielen. Der Constructor zeichnet sich durch einen globalen Farb-Index, Einfachheit und Übersichtlichkeit aus und bietet ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich zu individuellen Einzelanfertigungen. Zum Beispiel schlägt eine Flash-Site mit durchschnittlich 1500-2500 Euro zu Buche, eine Flash-Site mit CMS mit ca. 3500 Euro, eine CMS-Nachrüstung in eine bestehende Website mit ca. 1500 Euro, Wartungs-verträge und diverse Folgekosten mit 30 Euro pro Stunde. Mit der mitgelieferten Library erhalten Sie diverse interaktive und statische Objekte, Hintergrundelemente, Layout-Matrizen und Bilder. Weitere Elemente können auf Wunsch nachbestellt und integriert werden. Das gilt auch für die Schriftarten. SELF SYSTEM - flashbasierter Site-Konstruktor mit den Vorzügen der Flash-Technologie. Die Hauptidee war/ist, ein Web-Tool zu erstellen, das dem User erlaubt, die eigene Kreativität zu entdecken, flexibel zu sein, d.h. die Aktualisierungen des Contents im Ganzen können ohne Extra-Kosten dank CMS-Engine zu jeder Zeit vom User selbst vorgenommen werden. Dank ausbaubarer Library stehen Ihnen noch mehr Möglickeiten im Punkto Gestaltung zur Verfügung. Die jenigen, die sich in Grafik-Editoren auskennen (Adobe Photoshop/Elements/Fireworks, Corel Photopaint, etc) , wird das Gestalten noch viel mehr Spass machen, eigenes Können zu präsentieren. Das Motto des Produktes ist : MADE BY MYSELF. WITH SELF. SELF SYSTEM spricht vor Allem die Zielgruppe der Selbstständigen, Freiberufler und Hobby-Kreativen an. So kann z.B. ein Haar/Kosmetik-Studio seine Preise immer auf dem aktuellen Stand halten, Angebote ankündigen, Beispiele der Produkte (neue Frisuren oder Kosmetik-Produkte) präsentieren. Die Musiker/Künstler jeder Art können Ihre Kreationen problemlos ins Net stellen, mit der Gallery-Komponente sind die Fotos schnell sortiert und verwaltet, Events ankündigen und Tagebuch dank Kalender-Komponente führen, Multi-Mail-Accounts (bis zu 6 Mailadressen pro Area) verwalten, eigene Benach-richtigung und Auto-Responder gestalten/anpassen. Der Text-Content kann beliebig formatiert, geändert, verlinkt (intern/extern) werden. Die Schrift-Bibliothek ist optional ausbaubar. Vermarktung&Co. SELF SYSTEM ist kein Main-Stream-Programm, von daher ist die Beschaffung des Konstruktors nur über PSYCHOSYSTEMS oder deren Distributoren möglich. Wenn Sie Distributor von SELF SYSTEM werden möchten, steht Ihnen 10%-Prämie pro verkauftem Exemplar zu. Für weitere Informationen/Anfragen bezüglich Vermarktung und Distributor-Programm nutzen Sie bitte E-Mail-Formular (Theme: SALES&DISTRIBUTOR) Für die jenigen, die sich für SELF SYSTEM interessieren, steht auf Anfrage eine Trial-Version zur Verfügung. So können Sie ausführlich den Konstruktor kennenlernen und leichter entscheiden, ob das Produkt Ihren Vorstellungen entspricht. Die Trial-Periode beläuft sich auf 3 Tage, die im Voraus bestellt/angefordert werden muss. Die Demo-Version unterscheidet sich in keiner Weise von der Voll-Version ausser, dass nach der Trial-Periode kein Zugriff auf das Programm und Homepage möglich ist. Voraussetzungen Bei der Anfrage stellen Sie sicher, dass Ihr Server PHP unterstützt (ab Version 4, empfohlen 5). Genau so wird Ihr vollständiger Name und die entsprechende Domain benötigt. Nachdem Sie sich für die Demo-Version angemeldet haben bekommen Sie per E-Mail (1-2 Werktage) die Zugangsdaten, Aktivierungs- und Ablaufdatum sowie die alle entsprechende Dateien (SELF SYSTEM Constructor, Library, etc.).
REDIRECTION PAGE - CLICK HERE TO REDIRECT MANUALLY